Uganda: the human story behind gorilla tourism – theguardian-video

Im Jahr 2014 zeigte der Oscar-nominierte Film „Virunga“ die Bedrohung der Gorillas im Kongo, aber im benachbarten Uganda kämpfen die Batwa, die den Wald  über Generationen hinweg mit den Gorillas geteilt haben, um ihr Überleben.

Die Schaffung von Nationalparks hatte einen Tourismusboom zur Folge, die Batwa allerdings wurden gewaltsam von ihrem Land vertrieben. Jetzt rufen Hilfsorganisationen dazu auf, daß die Batwa von der touristischen Nutzung ihres Waldes ebenfalls profitieren sollen. Das eingebettete Video stammt von der website des englischen TheGuardian.

english-versionIn 2014, the Oscar-nominated documentary Virunga exposed the threat to gorillas in Congo, but in neighbouring Uganda the Batwa – who have shared forests with mountain gorillas for generations – face a struggle for survival. The creation of national parks has seen tourism boom, though the Batwa have been forcibly evicted from their land. Now, charities are calling for community tourism projects to help the Batwa benefit from the money being made in what used to be their home.

Video – theguardian – 9:25

book-transp-white-100pxLiteratur / Hinweise / Links: Mehr zu diesem Thema …

Ein Beitrag in diesem Blog zu Tourismus blog

United Organisation for Batwa Development in Uganda web

Katastrophe: Weltweit werden indigenen Völkern die Landrechte auf 75% ihrer Territorien verweigert – website und Report bei MONGABAY: web