Quellen Resources Links Downloads

HINWEISE zur Orientierung auf dieser Seite

Themen, die nicht unmittelbar mit Kaffee zusammenhängen erscheinen unter dem Stichwort GLOBAL
Unterthemen sind z.B. Tourismus, Börse/Spekulation, Agrarmarkt, ClimateChange/Klimawandel, Faitrade … usw.
Links und Dokumente zu direkten Kaffeethemen erscheinen unter dem Stichwort COFFEE / KAFFEE
Die Unterthemen folgen der Systematik des Bereichs KAFFEE-WISSEN oben im Hauptmenu, das immer angezeigt wird – auch rechts in der Sidebar
Falls eine Linkliste sehr viele Einträge enthält wird sie in einer Aufklapp-Box versteckt, damit die Übersicht nicht verloren geht. Diese Box sieht so aus – wie überall auf dieser website benutzt:
Aufklappbox-Beispiel (expand-box)
Beispiel für den Inhalt der Aufklapp-Box – click auf den Button schließt die Box wieder
Weitere Links und Downloads findet man innerhalb der texte oder jeweils am Ende einer Seite oder Posts

pdf_icon-Dokumente kann man mit Rechtsclick und „Ziel speichern“ downloaden.

K A F F E E / C O F F E E

noch keine Einträge

U G A N D A

UGANDA- ClimateChange

UGANDA- Tourismus

G L O B A L

GLOBAL – Weltwirtschaft

GLOBAL – Börse / Spekulation / Finanzmärkte

GLOBAL – Agrarmarkt

Die Seite ! http://www.globe-spotting.de von Uwe Hoering ist für eine kritische Recherche zu globalen Themen unbedingt zu empfehlen! Eine aktuelle Auswahl zu Landrabbing und Substistenzwirtschaft im Würgegriff des Welt-Agrar-Business – alles .PDF-docs

::: mehr: Uwe Hoering - Publikationen zu Afrika
Veröffentlichungsliste download 04-2014 von: http://www.globe-spotting.de/africa.html

Uwe Hoering: Veröffentlichungen zu Afrika:

Dies ist eine Auflistung meiner Bücher, Aufsätze und Politikpapiere zu Afrika. Texte vor 2002, Zeitungsartikel, Beiträge in grauer Literatur, Vorträge und Hörfunkbeiträge wurden (bislang) nur in Ausnahmefällen erfasst. Siehe auch die Auflistung meiner – auch älteren – Artikel bei Archiv3, der Datenbank der Kooperation Dritte Welt Archive, wo auch Ausdrucke bestellt werden können. Uwe Hoering

Alternatives to Food Import Dependency. FDCL Policy Paper, May 2013. Download (pdf-Datei 2,6mb)

Mit Kohle in die Zukunft? Südafrika, der Klimawandel und die Rolle Deutschlands. Hrsg. Koordination Südliches Afrika (KOSA), Dezember 2012. Leseprobe

Lebensmittelindustrie: Verlust und Verschwendung. In: E+Z 2013/04 (pdf-Datei 2,7mb). Auch in englisch: D+C

Verlorene Ernte – Lebensmittelverluste und Ernährungsunsicherheit. Ausmaß und Ursachen, Auswirkungen und Lösungsansätze. Hrsg. FDCL. Berlin 2012 (Download pdf-Datei 507kb)

Rütteln am Tabu. Importbeschränkungen könnten die Ernährungssicherheit verbessern. In: Forum Umwelt & Entwicklung – Rundbrief 3/2012. Download (pdf-Datei 287kb)

Woher kommen die Zwiebeln? Im Senegal hat ein Importstopp die heimische Produktion angekurbelt. In: junge Welt, 1. August 2012 (land&wirtschaft). Download (pdf-Datei 1,3mb)

Landnahme – die neue Bedrohung für Ernährungssouveränität. In: Die neue Landnahme. Der Globale Süden im Ausverkauf. INKOTA-Dossier 7, Juni 2010. Bezug: INKOTA-Netzwerk. Text als Download (pdf-Datei 417kb)

Ernährungssouveränität oder Agrarkolonialismus in Afrika? In: Petra Gruber (Hrsg.): Wie wir überleben! Ernährung und Energie in Zeiten des Klimawandels. Opladen (Budrich) 2010. Download (pdf-Datei 193kb)

Übung in Verharmlosung. Transnationale Unternehmen in der Landwirtschaft. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 10/2009. Download (pdf-Datei 32kb)

Moderne Kolonisierung: Schlafender Riese und sozialer Sprengsatz. In: umwelt aktuell (DNR), Oktober 2009, 6-7. Download (pdf-Datei74kb)

Die neue Landnahme. Globales Agrobusiness und der Ausverkauf der Entwicklungsländer. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 9/2009, 103-112. Download (pdf-Datei 620kb)

Die neue Landnahme – eine Entwicklungschance? In: vidc news 8/2009. Download (pdf-Datei 65kb)

Landnahme positiv gewendet? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 06/2009. Download (pdf-Datei 31kb)

Die neue Landnahme. Ernährungssicherheit oder Agrarkolonialismus? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 02/2009. Download (pdf-Datei 32kb)

Kleinbäuerliche Landwirtschaft unter dem Druck des kapitalistischen Weltmarkts. In: Z – Zeitschrift marxistische Erneuerung, 19.Jg., Heft 76 (Dezember 2008) 70-79. Download (pdf-Datei 149kb)

Agrarkolonialismus. Die Politik von EU und USA gegenüber Afrika. In: INKOTA-Brief 144, Juni 2008. Download (pdf-Datei 113kb)

Wer ernährt die Welt? Bäuerliche Landwirtschaft hat Zukunft. Bonn (eed) Mai 2008. Broschüre 48 Seiten, herausgegeben vom EED: Download (pdf-Datei 2,34mb), auch in englisch und spanisch

Vertragsbauernmodell in Afrika. Armutsbekämpfung oder neue Ausbeutung? In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 11-12/2007. Download (pdf-Datei 110kb)

Träume von einer grünen OPEC. In: Freitag, 14.September 2007. Download (pdf-Datei 96kb)

Agrar-Kolonialismus in Afrika. Eine andere Landwirtschaft ist möglich. Hamburg (VSA-Verlag) 2007

Selbstbestimmte Lösungen können die Probleme von Afrikas Landwirtschaft überwinden – das zeigen viele Beispiele. Doch sie sind gefährdet, wenn es dem Machtkartell von Wirtschaft, Regierungen und internationalen Entwicklungsorganisationen gelingen sollte, seine Vorstellungen einer „Grünen Revolution“ durchzusetzen. Download (pdf-Datei 0,9mb)

Wasser für Nahrung – Wasser für Profit. Die Wasserpolitik der Weltbank in der Landwirtschaft. Stuttgart (BfdW Hintergrund-Materialien 15) Dezember 2005. Download (pdf-Datei 1,18mb), Kurzfassung in englisch (pdf-Datei 51kb)

Wer verdient an Teufelskralle und Hoodia? Enteignung von indigenem Wissen durch Agrobusiness. In: Zeitschrift Entwicklungspolitik 6/2005, 35-37

Schlank durch Hoodia? Benefit Sharing in der Kalahari. In: Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung 12/2004. Download (pdf-Datei 109kb)

Biopiraten in der Kalahari? Wie indigene Völker um ihre Rechte kämpfen. Die Erfahrung der San im südlichen Afrika. Bonn 2004. Broschüre, 24 Seiten, hg. vom EED und WIMSA. Download (pdf-Datei 1,7mb), auch in englisch

Strukturanpassung, Armutsbekämpfung und Grundbildung in Sambia und Uganda. Kurzfassung der Studie „Strukturanpassung, Armutsbekämpfung und Grundbildung in Sambia und Uganda“ von Uwe Hoering, Miriam Walther und Christa Wichterich, Juni 2002 (Weed/Kindernothilfe): Download (pdf-Datei 450kb)

Uganda: Zugpferd für den Geldmarkt. In: gtz-akzente 3/99, 50-52

Zum Beispiel Hutu & Tutsi. Göttingen: Lamuv 1997

Zum Beispiel Sklaverei. Göttingen: Lamuv 1995

Kein Zustand dauert ewig. Afrika in den neunziger Jahren, mit Christa Wichterich. Göttingen: Lamuv 1993

GLOBAL – Climate Change

GLOBAL – Tourismus

GLOBAL – Geschichte

GLOBAL – Kolonial-Geschichte

GLOBAL – Rassismus