Brasilien: Rohkaffeeproduzent betreibt Landgrabbing

NICHT IN MEINER KAFFEETASSE! – NESTLE – BRASILIEN und ein ROHKAFFEE-MONOPOLIST

Die Landlosenbewegung Movimento dos Trabalhadores Rurais Sem Terra (MST) in Brasilien hat eine weltweite Solidaritätskampagne gegen die internationalen Käufer*innen vom Grosskaffeeproduzenten João Faria lanciert – dazu gehört auch Nestlé.

João Faria könnte auch Mr. Coffee genannt werden: Er besitzt mehr als 20 Unternehmen in Brasilien und kontrolliert ein riesiges Land, auf dem er seinen Kaffee anpflanzt. Bereits 2008 wurde João Faria der weltweit grösste Einzelkaffeehersteller. Mit der Verarbeitung und Vermarktung seines Kaffees Terra Forte erreichte João Faria einen Anteil von rund 6,5% der gesamten Kaffeeexporte Brasiliens. Dabei ist Schweizer Konzern Nestlé einer seiner grössten Käufer.

Neben seinem Land in Minas Gerais befindet sich Quilombo Campo Grande. Dieses Land wurde von rund 450 Familien der MST besetzt. Das Land wurde von einem bankrotten Bauern verlassen. Die Familien bewirtschaften das Land auf ökologische Weise und bauen verschiedene biologische Kulturen an, darunter auch Kaffee. (…) Der Artikel wurde von MULTIWATCH aus der Schweiz verlinkt:

https://www.newsclick.in/dont-drink-nestle-unless-you-are-dying-thirst