Kaffee ex und hopp – von Joachim Wille

coffee-to-goJoachim Wille /FR-Redakteur nimmt Stellung zu CoffeeToGo:
Diese Umweltminister. Jetzt machen Sie uns auch noch den „Coffee to go“ madig. Das letzte bisschen Freiheit, nachdem sie uns schon ein schlechtes Gewissen wegen der Plastiktüten eingeimpft haben, die wir im Supermarkt schon gar nicht mehr zu nehmen trauen.

Denn der Papp-Plaste-Becher in der Hand ist doch Kult. Wie sonst soll man den Zeitgenossen demonstrieren: Ich bin wichtig, habe es supereilig und genug Knete, zwei Euro für lauwarme Plörre auszugeben, die in der Herstellung samt Behälter 20 Cent kostet.

Quelle weiterlesen bei:    KLIMARETTER